Zululand

Das Zululand ist die traditionelle Heimat der Zulus. Diese Region ist für das tropische Klima, die üppige Vegetation sowie für ihre namhaften Wildparks und die hervorragenden Angel- und Tauchreviere bekannt. Dichte, immergrüne Feigenbaumwälder, in denen Farne und wilde Orchideen wachsen, und tausende, smaragdgrüne Lala- und Raffiapalmen an weißen Stränden sind nur einige der Landschaften dieser Region.

In kaum einer anderen Gegend Südafrikas trifft man solch vielfältige Süßwasser-Ökosysteme an. Die Küste bietet Flüsse, weite Flutebenen, Lagunen, tiefe, klare Seen, ausgedehnte Sumpfgebiete und kleine semipermanente Becken. Hier erwartet Sie Groß- und Kleinwild, eine artenreiche Pflanzenwelt, einschließlich fünf Zikadenarten und 18 Aloe-Arten, Berge im Westen und der warme Indische Ozean im Osten.

Der iSimangaliso Wetland Park (ehemals Greater St. Lucia Park) ist ein von der UNESCO anerkanntes Weltkultur- und Weltnaturerbe, das sich über ein Gebiet von mehr als 250.000 Hektar erstreckt und damit Südafrikas drittgrößter Wildpark ist. Zum Park gehören auch das St. Lucia Game Reserve, St. Lucia Marine Reserve, Sodwana Bay Nationalpark und weitere Wildgebiete. Die Region besitzt eine außerordentlich artenreiche Schmetterlings- und Vogelwelt sowie weit über 1000 Krokodile, die vor allem in den Flussmündungen vorkommen. Zudem tummeln sich hunderte Nilpferde in den Gewässern dieses Feuchtbiotops.

Die sehenswerten iMfolozi und Hluhluwe Wild Reservate umfassen unterschiedliche natürliche Lebensräume, von Wald über dichten Busch bis zu offenem Grasland, in denen Sie zahlreiches Wild, vor allem Nashörner, beobachten können.

Zululand - Landkarte

Zululand Landkarte, Südafrika

Zum Seitenanfang