Etosha National Park, Namibia

Etosha Nationalpark in Namibia

Der Etosha National Park im Norden von Namibia ist eines der wichtigsten Wild- und Naturschutzgebiete Afrikas und wurde vom deutschen Gouverneur von Lindequist 1907 gegründet. Das Herzstück dieses Wildparks ist die Etosha Pfanne (Etosha = Platz des trockenen Wassers), eine ausgedehnte, flache Ebene von mehr als 5 000 km.

In der Etosha leben 144 Säugetierarten auf einer Fläche von 22270 km² einschließlich Elefanten, Spitzmaulnashörner, Giraffen und Gnus. Zu den Raubtieren der Etosha zählen Löwen, Geparden, Leoparden, diverse andere Wildkatzenarten sowie Hyänen und Schakale. Zahlreiche Antilopenarten, von der kleinsten Antilope, dem Damara dik-dik, bis zum majestätischen Eland, können Sie hier beobachten.

Weitere Informationen zur Region

 
Zum Seitenanfang